Nachrichten
08.12.2013

Schade

... das hat nicht funktioniert. Ihre Aktion wurde abgebrochen.


Wenn Sie diese Nachricht lesen, haben Sie vermutlich eine Aktion abgebrochen oder es liegt eine technische Störung vor. Das tut uns leid. Bitte versuchen Sie es erneut oder nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf. Sie helfen uns damit, solche Probleme in Zukunft zu vermeiden.
Wir bitten Sie, diese Unannehmlichkeit zu entschuldigen. Zurück zur Startseite.


Ihr
Träger- und Förderverein
"Ehemalige Synagoge Rexingen e.V."

08.12.2013

Entschuldigung

... das hätte nicht passieren sollen. Ein technisches Problem ist aufgetreten.


Bitte versuchen Sie es erneut oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Sie helfen uns damit, solche Probleme in Zukunft zu vermeiden.
Wir bitten Sie, diese Unannehmlichkeit zu entschuldigen. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Zurück zur Startseite.


Ihr
Träger- und Förderverein
"Ehemalige Synagoge Rexingen e.V."

Ihre Spende trägt dazu bei, dass wir unsere Arbeit erfolgreich fortsetzen können. Für Ihre Unterstützung möchten wir uns herzlich bei Ihnen bedanken.
Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden. Zurück zur Startseite.

Ihr
Träger- und Förderverein
"Ehemalige Synagoge Rexingen e.V."

Wir haben Ihre Nachricht erhalten und werden schnellstmöglich Kontakt mit Ihnen aufnehmen. Zurück zur Startseite.

Ihr
Träger- und Förderverein
"Ehemalige Synagoge Rexingen e.V."

Mit dem Konzert von Jochen Brusch und Norbert Kirchmann anlässlich des Holocaust-Gedenktages soll eine Konzert-Reihe "Jüdischer Geiger und Komponisten" eröffnet werden. Die faszinierende Welt der großen jüdischen Geiger, die auch komponierten und so im 19. und frühen 20. Jahrhundert ein spezifisch geigerisches Repertoir geschaffen haben, wird vorgestellt.

Band zur gleichnamigen Tagung des Gedenkstättenverbundes Gäu-Neckar-Alb am 10. Oktober 2010 in Hechingen.

Das Buch behandeln die Rolle der jüdischen Familien in der Produktion und Distribution von Textilprodukten. Die besondere Affinität jüdischer Unternehmer zur Textilindustrie belegt Landesrabbiner a.D. Dr. Joel Berger mit den halachischen Vorschriften.

Band zur gleichnamigen Tagung am 3. Oktober 2006 in Horb-Rexingen.

Sieben Autoren beschäftigen sich mit dem Berufsstand des jüdischen Viehhändlers am Oberen Neckar, u.a mit den Händlern von Rexingen. Der Band wird ergänzt durch Interviews mit Söhnen schwäbisch-jüdischer Viehhändler, die über ihre Väter erzählen.

Judy Temime, die Archivarin von Shavei Zion, schrieb uns:
„Zur Freude unserer Bürger wurde auf dem Dach des Wasserturms rechtzeitig zu Chanukka 5774 eine neue Menorah angebracht. Wie in der Vergangenheit wird auch zum diesjährigen Chanukkafest die Menorah beleuchtet sein. Der Turm zusammen mit der Menorah gehört zu den denkmalgeschützten Wahrzeichen von Shavei Zion.“

Sie wollen eine Gedenkstätte besichtigen oder planen einen Besuch? Neben unseren Veranstaltungen können wir Ihnen auch die Möglichkeit bieten, an Führungen für Einzelpersonen oder Gruppen teilzunehmen. Auch Schulklassen sind herzlich willkommen. Sollten Sie daran Interesse haben, treten Sie bitte frühzeitig in Kontakt mit uns. Details zu Ihrem Besuch, Ansprechpartner sowie eine Karte zum Auffinden der Gedenkstätten finden Sie auf dieser Seite.

Der lange vergriffene und immer wieder nachgefragte Band
Jüdische Viehhändler zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb
Herausgegeben von Uri R. Kaufmann und Carsten Kohlmann.
206 Seiten, broschiert, ISBN 978-3-928213-15-8
Barbara Staudacher Verlag Horb, 16,00 Euro
ist jetzt wieder lieferbar.

Seite 1 von 2