Veranstaltungen

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 wurden in ganz Deutschland und Österreich die Synagogen und Betsäle der jüdischen Gemeinden zerstört. Über jüdische 30.000 Männer wurden verhaftet und in Konzentrationslager verschleppt.

Am Nachmittag des 7. Februar 1945, drei Monate vor Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa, erreichten zwei Sonderzüge der Schweizer Bundesbahn St. Gallen. Im Zug befanden sich 1200 befreite jüdische Häftlinge aus dem KZ Theresienstadt.